Pferdehaltung in Dingstetten

 

Wir sind ein kleiner Familienbetrieb mit maximal sieben Pferden, ausschließlich Wallache.

Die Pferdegruppe befindet sich bei uns im Laufstall. Dieser gemauerte Offenstall hat zwei Zugänge.

Sieben verschiedene Bodenarten (Beton mit Stroheinstreu, Paddockbereich, Sandbereich, Frostschutzbereich, Ganzjahreskoppel, Wechselweiden, Hügelbereiche) und ausreichend Bewegungsmöglichkeit sorgen mit für die Gesundheit der Pferde.

 

Laufstall oder Boxenstall? Die Praxis zeigt, daß ein Laufstall grundsätzlich die optimale Haltungsform für Pferde ist. Unserer Erfahrung nach, ist die Gruppenhaltung im Laufstall aber nicht für jedes Pferd (übrigens auch nicht für jeden Reitbetrieb) geeignet. In der Boxenhaltung kann auf individuelle Bedürfnisse bei Einstreu und Fütterung z. B. bei alten oder kranken Pferden geachtet werden. Unserer Erfahrung nach ist ein Laufstall für uns Pensionspferdehalter durchaus auch mit mehr Arbeit und Aufwand verbunden.

 

Damit die Pferde sich wohlfühlen und gesund bleiben, bieten wir verschiedene Böden auf denen sich die Pferde frei bewegen können:

  • Ein Platz zum Wälzen, Schlafen und Genießen mit rundkörnigem Sand.
  • 200 Quadratmeter Paddockplatten.
  • Fester Untergrund mit Frostschutzmaterial.
  • Trockenkoppel.
  • Wiesen als Wechselweiden.
  • "Hügel-Trail" mit drei unterschiedlichen Höhen als Spielplatz zum Klettern.
  • Gemauertes Stallgebäude mit Stroheinstreu.

Um unserem hohen hygienischen Standard gerecht zu werden, ist das tägliche Abmisten aller Stall- und Weideflächen für uns unverzichtbar.

 

Unsere beheizbaren Tränken sorgen auch im Winter für temperiertes Wasser.